Belgien im Krieg / Ereignisse

Annexion der Ostkantone

Thema - Kollaboration

Verfasser : Brüll Christoph (Institution : ULG)

Mai 1940

Durch ein Führerdekret vom 18. Mai 1940 annektierte das „Großdeutsche Reich“ das Gebiet der 1920 an Belgien abgetretenen Kantone Eupen, Malmedy und Sankt Vith. Ein Verwaltungsdekret vom 29. Mai 1940 brachte zusätzlich die Annexion von „Zehn Gemeinden“ (im Nordosten der Provinz Lüttich sowie in der Provinz Luxemburg), die zuvor nie zu Deutschland gehört hatten. Das Gebiet trug nun offiziell den Namen „Eupen-Malmedy-Moresnet“.

702.jpg
Institution : CegeSoma
Sammlung : Sipho
Urheberrecht : CegeSoma
Legende des Ursprungs : Der Vormarsch in Belgien. Flaggengeschmückte Strassen in St. Vith aus Anlass des Durchmarsches deutscher Truppen.12/5/1940 [Orbis]

Im Deutschen Reich

AEE-X 168-Nr Nr. 00044-0002.
Verfasser : Lander
Institution : Archives de l'Etat à Eupen
Sammlung : collection du photographe Lander
Urheberrecht : AEE
Legende des Ursprungs : Non légendée

Die Annexion bedeutete zunächst die progressive Gleichschaltung der Gesellschaft und die Einführung des deutschen Rechts in der Region. Wie vor 1920 gehörte sie zum Regierungsbezirk Aachen. Ein Dekret des Reichsinnenministers vom 23. September 1941 erlegte den Bewohnern die deutsche Staatsangehörigkeit auf (direkt für die Bewohner Eupen-Malmedys, „auf Widerruf“ für die Bewohner der „Zehn Gemeinden“). 

Folgen in der Nachkriegszeit

Da die Annexion vor dem Ende der Kampfhandlungen und ohne die Zustimmung des belgischen Parlaments erfolgt war, wurde sie nach 1945 juristisch nicht anerkannt. Damit ging einher, dass die Strafverfolgung der Kollaboration trotz der besonderen Situation auf der gleichen gesetzlichen Grundlage durchgeführt wurde wie im Landesinneren.

Die Zahl der Prozesse war sechsmal höher als im Rest des Landes, die Zahl der Verurteilten lag viermal höher. Die hohe Zahl von Korrektionalstrafen (unter 5 Jahre Gefängnis) verweist jedoch auf eine gewisse Berücksichtigung der Sonderlage durch die Gerichte.

Bibliografie

Lejeune, Carlo. Die Säuberung. Vol. 3 Band 3. Büllingen: ZVS-Edition Lexis Verlag, 2008.

Schärer, Martin R. Deutsche Annexionspolitik Im Westen: Die Wiedereingliederung Eupen-Malmedys Im Zweiten Weltkrieg. Frankfurt a.M./Berne: Peter Lang, 1978.

Wynants, Jacques. “Les Autorités Belges et La Situation Des Cantons de l’Est 1940–1944.” Bulletin d’information Du Centre Liégeois d’Histoire et d’Archéologie Militaires 9, no. 1 (March 2004): 15–26.


Mehr...

Enrolé de force  ZVS-1 Artikel Zwangssoldaten (Ostkantone) Brüll Christoph
702.jpg Artikel Desertionen (Ostkantone) Brüll Christoph