Belgien im Krieg / Ereignisse

Gründung der Demokratischen und Sozialistischen Zusammenkunft Walloniens

Thema - Widerstand

Gründung der Wallonischen Demokratischen und Sozialistischen Zusammenkunft in Lüttich, an der linke Sozialisten und Liberale sowie wallonische Aktivisten der Gruppe "Sambre et Meuse" teilnehmen. Die neue Versammlung, deren Exekutivbüro am 15. Februar 1943 seine erste Sitzung abhielt, arbeitet auf der Grundlage diskreter Kommissionen. Mit Niederlassungen im Hennegau und in Namur ist sie den Strukturen der sozialistischen Untergrundbewegung so nahe wie möglich. Ab Juli 1943 beginnt ihre Auflösung, und die aktivsten Mitglieder - darunter Fernand Dehousse - treten nach und nach der neuen Sozialistischen Partei Belgiens bei.