Belgien im Krieg / Ereignisse

Der Gilles-Ausschuss berät die Regierung

Thema - Widerstand

Regelmäßige Versendung von "Informationsvermerken" durch den Gilles-Ausschuss, der ab Juni 1942 auf Initiative von Antoine Delfosse, ehemaliger christdemokratischer Minister und Mitglied der "Befreiungsarmee", eingerichtet wurde.  Das Ziel des Gilles-Ausschusses ist es, die Regierung Pierlot über politische, wirtschaftliche und finanzielle Fragen im besetzten Belgien zu informieren. Die Informationen wurden von Walter Ganshof van der Meersch von "Zéro" und später, nach seiner Abreise nach London, von Jules Delruelle von "Clarence" weitergegeben. Dieser Ausschuss, der sich aus wichtigen Persönlichkeiten zusammensetzt, die Experten auf ihrem Gebiet sind (Léon Bekaert, Jacques Baeyn, Edgard De Bruyne, Pierre Van Outryve d'Ydewalle usw.), wird eine entscheidende Rolle bei der Vorbereitung auf die Nachkriegszeit spielen.