Belgien im Krieg / Ereignisse

Erscheinen der ersten "Maquis" (Untergrundbewegung) in den Ardennen.

Thema - Widerstand

Verfasser : Colignon Alain (Institution : CegeSoma)

Etwa ein Dutzend Männer entziehen sich der Zwangsbeschäftigung. Diese erste Gruppe ist nicht bewaffnet und verfügt nicht über Kampferfahrung: Sie wollen vor allem in ländlichen Gebieten dem Zugriff des Feindes entgehen. Im Osten der Ardennen, in der Nähe von Vielsalm-Gouvy, ist die Gruppe von Albert Thill, die so genannten "Commandos Wallons", aktiver, obwohl sie kaum bewaffnet ist. Nachdem sie zunächst Sägewerke im Dienste des Feindes angegriffen hatte, zielte sie 1943 mit ihren Pfeilen auf Eisenbahnanlagen. Ohne zu zögern wechseln sie von den 'bewaffneten Partisanen' zu 'l'Armée Belgique'.