Belgien im Krieg / Ereignisse

Ausgabe des "Falschen Abends" (Faux Soir).

Thema - Widerstand

Ausgabe der "Faux Soir", ein Pastiche der "Soir Volé", das sich der Pressesprecher der "FI", Marc Aubrion, ausgedacht hat, um den Besatzer lächerlich zu machen. Mit einer Druckauflage von 50.000 Exemplaren (von denen 5.000 ausgeliefert und in einer Reihe von Brüsseler Kiosken verkauft wurden) wurde sie von Magistrat Adrien Vanden Branden de Reeth, Rechtsanwalt Pierre Ansiaux (beide aus der geheimen "Justice libre"), Marc Aubrion und Fernand Demany (zwei "ehemalige" Mitglieder der Vorkriegssoirée) herausgegeben. 17 der 22 Teilnehmer an dieser großartigen Farce mit enormen Auswirkungen werden in Deutschland verhaftet und inhaftiert. Fünf von ihnen, darunter der Drucker Wellens, sterben an den Folgen ihrer Deportation.