Belgien im Krieg / Artikel

Belgische Herzen

Verfasser : Colignon Alain (Institution : CegeSoma)

Die ab November 1943 in der Region Lüttich verteilte Untergrundzeitung Cœurs belges- Belgische Herzen, "Sammelorgan der belgischen Patrioten", will an "die Opfer die Helden, Soldaten und Zivilisten" gedenken, die unter deutschen Kugeln gefallen sind. Dieses Bulletin, das an den Patriotismus des Ersten Weltkriegs erinnert, ist das Werk eines einzigen Mannes: Laurent Lombard (1900 - 1959), Professor an der "Athénée de Herstal". Er ist ein bekannter Autor mit einer Reihe von Werken über den Ersten Weltkrieg,  die im französischsprachigen Belgien weit verbreitet waren.

Fotos und Briefe von Insassen der Todeszellen

Unter der Redaktion von Lombard war es daher nicht verwunderlich, dass Cœurs belges in seinen 22 bekannten Ausgaben hauptsächlich Loblieder auf das Märtyrertum gegen Nazi-Besatzung sang. Sie gingen sogar so weit, dass sie Fotos und Briefe der zum Tode Verurteilten veröffentlichten. Lombard, der die "Kollaborateure" besonders hart kritisierte, ließ seine Texte vor allem im Großraum Lüttich und in der Region von Stavelot verbreiten, wo er Kontakte hatte.

Im Jahr 1944 erreichte die Auflage von Cœurs belges 2.000 bis 2.500 Exemplare. Das Flugblatt überlebte die Befreiung bis 1951 und blieb auf der gleichen ultra-patriotischen Linie.


Avec un tel parrainage, rien d’étonnant que Cœurs belges se focalise, au fil de ses 22 numéros connus, à chanter la gloire des martyrs de l’occupation nazie, allant jusqu’à publier, dans ses pages, photos et lettres de condamnés à mort. Lombard, qui savait se montrer féroce avec les « collaborateurs » diffuse sa prose essentiellement dans l’agglomération liégeoise, ainsi que dans la région de Stavelot, où il avait gardé des contacts.

En 1944, les tirages de Cœurs belges iront jusqu’à atteindre 2 000 à 2 500 exemplaires. Le journal survit à la libération. Son discours reste le même : ultra-patriotique. Il paraît jusqu’en 1951.

soma_bg107_1944-01-15_01_005-00001-coeurs-belges-1-5-1944.jpg
Institution : CegeSoma
Legende des Ursprungs : Coeurs belges, 15/1/1944

Bibliographie

Etienne JOSSE, Yannick HOSTIE, Dirk MARTIN, Jacques WYNANTS, Guide de la presse clandestine en Belgique, Bruxelles, CREHSGM, 1991.https://warpress.cegesoma.be/s.

Um mehr zu erfahren: hhttps://warpress.cegesoma.be/fr/node/40922