Belgien im Krieg / Artikel

Gruppe Franckson, Guerillaexperten

Thema - Widerstand

Verfasser : Colignon Alain (Institution : CegeSoma)

Die "Franckson-Gruppe" war eine Ende 1940 gegründete Widerstandsgruppe der ULB. Ab April 1944 agierte sie unter der Leitung der "Special Operations Executive" (SOE).

Aktive Sabotage

Mitte 1942 kam die Widerstandsgruppe unter das Kommando von Marcel Franckson senior, als dieser im Mai 1944 verhaftet wurde übernahm sein Sohn. Die Gruppe und ihre Mitglieder, die der Unabhängigkeitsfront angegliedert und dann unabhängig waren, bevor sie mit dem SOE verbunden wurde, verstärkte ihre Aktivitäten ab Herbst 1943. Zu ihren Mitgliedern zählten ein paar Dutzend Mitglieder aus Intellektuellen und Techniker-Kreisen aus Brüssel. Ihre Aktionen machten dem Besatzer das Leben schwer. Ab Oktober 1943 war ihr Hauptaktionsgebiet hauptsächlich in Thiérache, im Süden der Region Entre-Sambre-et-Meuse.

260126
Institution : Cegesoma
Urheberrecht : Cegesoma
Legende des Ursprungs : A.S. Groupe de sabotage : Hotton - capturés à Seron. Agents du service de sabotage Hotton, encerclés et capturés le 27/5/1944 au Château de Seron par la Gestapo et les WaffenSS. Marcel Franckson, chef de la région Namur-Luxembourg mort à Buchenwald, ses adjoints et collaborateurs directs : Camille Servais mort à Buchenwald, France Desmedt morte des suites de captivité, Pierre Lamin, Roger Van Affilterre

Aktionsaufschwung im Zuge der Befreiung

Von Juni bis September 1944 zerstörte die Gruppe bei etwa sechzig Aktionen 10 feindliche Lokomotiven, 10 Lastwagen und einen Panzer. Sie setzte fast 150 deutsche Soldaten außer Gefecht und unterbrach regelmäßig die Kommunikation der Wehrmacht. Die Aktionen kostete 8 Mitgliedern der Gruppe das Leben; 61 weitere wurden von der Sipo-SD verhaftet: 23 von ihnen starben, entweder hingerichtet oder gingen in den Konzentrationslagern der Nazis zugrunde.

Bibliographie

Franckson Marcel, "Anatomie sociale d’un groupe de résistance : le service de sabotage Hotton", in : La résistance et les Européens du nord /Het Verzet en Noord-Europa, Bruxelles : CREHSGM, 1994, t. 2, p. 29-36.

Franckson Marcel & Burniat Jacques, Chronique de la guerre subversive : le Service Hotton en Thiérache, 1941 – 1944, Bruxelles : FDM, 1996.