Belgien im Krieg / Artikel

Nationale Landwirtschafts- und Lebensmittelgesellschaft (CNAA)

Thema - Kollaboration

Verfasser : Luyten Dirk (Institution : CegeSoma)

Am 27. August 1940 schuf der Generalsekretär für Landwirtschaft und Ernährung, Emile De Winter, eine neue parastaatliche Einrichtung zur Organisation und Kontrolle der gesamten Lebensmittelproduktion, -verteilung und -verarbeitung sowie zur Organisation der Lebensmittelrationierung. Diese korporatistisch geprägte Nationale Landwirtschafts- und Lebensmittelgesellschaft (CNAA) ist eine Organisation der "Neuen Ordnung", der es jedoch an Effizienz und Legitimität mangelt.

Gezielte Lebensmittelwirtschaft

Die Planwirtschaft, bei der die CNAA beteiligt ist, ist das Gegenstück zum liberalen Markt. Die Preise werden festgelegt, den Landwirten werden Lieferquoten auferlegt, und die Bauern müssen die landwirtschaftliche Produktion gemäß Anbauplänen neu ausrichten. Ziel ist es, die Lebensmittelversorgung auf einem Mindestniveau zu halten, trotz einer britischen Seeblockade, die Belgien von dringend benötigten Lebensmittelimporten abschneidet.

289102.jpg
Institution : CegeSoma
Urheberrecht : Droits Réservés
Legende des Ursprungs : Non légendée

Emile de Winter, Secrétaire général de l’agriculture et du ravitaillement : « les principes de la CNAA sont exactement les mêmes que ceux appliqués en Hollande » (Jours de guerre, 28/08/1992, RTBF)

Komplexe Bürokratie

3884.jpg
Institution : CegeSoma
Sammlung : Sipho
Urheberrecht : CegeSoma
Legende des Ursprungs : "Sur toutes les routes dans la Flandre, la récolte des pommes de terre bat son plein. Il est exercé sur un route un contrôle sévère pour éviter que les quantités destinées au ravitaillement ne passent au marché noir. Un de ces postes de contrôle. Op al de wegen in Vlaanderen, is het uitdoen der aardappelen in volle gang. Op deze banen wordt een streng toezicht gehouden; om te voorkomen dat de hoeveelhenden bestemd voor de bevoorrading, op de Zwarte markt komen. Een dezer toezichtsposten. [10/7/1943] [Frei gegeben durch zensur]"

Die CNAA ist eine große und komplexe Behörde, die in stetigem Rhythmus neue Vorschriften erlässt. Um sie durchzusetzen, schafft sie neue Überwachungsorgane wie den Kontrolldienst und die Landwache. Dabei schafft es die CNAA es jedoch nicht ein Mindestmaß an Versorgung aufrechtzuerhalten. Infolgedessen werden die Rationen gekürzt und die Bevölkerung erhält fast nie die ihr zustehenden Lebensmittel, was den Schwarzmarkt zum Blühen bringt

Neue Ordnung

Die CNAA ist formell dem Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung unterstellt, ist aber eine faktisch eigenständige autoritäre Organisation. Die Mitgliedschaft ist obligatorisch, die CNAA kann andere Verbände auflösen und ist auf dem Führer-Prinzip der Nazis gebaut, indem sie eine Armee von kleinen und großen "Führern" schafft. Der Spitzenmann ist VNV-Mitglied Piet Meuwissen. Auf den unteren Ebenen sind die Anführer oft Militante oder Mitglieder der kollaborierenden Parteien. Die stark ausgeprägte Propaganda unterstreicht den autoritären Charakter der Neuen Ordnung. Bei den Bauern, die zu niedrigen Preisen liefern müssen, ist die Organisation weitestgehend unbeliebt. Eine Klage gegen einen wallonischen Bauern, der sich weigert, seinen Beitrag zu zahlen und dem der Richter Recht gibt, weil die CNAA im Widerspruch zur Verfassung steht, führt 1942 zur sogenannten "ersten Justizkrise".

Formellement la CNAA dépend du ministère de l'Agriculture et du Ravitaillement, mais c'est un organisme qui se veut autoritaire. L'affiliation est obligatoire, la CNAA a le pouvoir de dissoudre d'autres associations et son fonctionnement est basé sur le principe nazi du chef, ce qui donne naissance à une armée de petits et de grands chefs. Piet Meeuwissen, membre de la VNV, en est le grand patron. Aux niveaux inférieurs les dirigeants sont souvent des militants ou des membres des partis collaborateurs. Une propagande vigoureuse souligne le caractère d'Ordre nouveau. Les paysans, qui doivent livrer à bas prix, ne veulent rien savoir de cette corporation. Un procès contre un paysan wallon qui refuse de payer sa contribution et à qui le juge donne raison  parce que la CNAA est en conflit avec la Constitution, débouche sur la dite “première crise judiciaire”.

Bibliographie

Henau, Anne, and Mark Van den Wijngaert. België Op de Bon: Rantsoenering En Voedselvoorziening Onder Duitse Bezetting 1940-1944. Leuven: Acco, 1986.


Um mehr zu erfahren...

28431.jpg Artikel Marché noir Luyten Dirk
5825.jpg Artikel Verwaltungskollaboration Wouters Nico
100205.jpg Artikel Justizkrisen Wouters Nico
275822.jpg Artikel Vol et maraudages - justice belge Rousseaux Xavier