Belgien im Krieg / Artikel

Abteilung Sicherheit und Information (DSI)

Thema - Kollaboration

Verfasser : Balace Francis (Institution : ULG)

Die Abteilung für Sicherheit und Information (DSI), die den Spitznamen "Rex-Gestapo" trägt, war ursprünglich eine interne Polizeibehörde der Partei. Sie entstand im März 1943 und wurde Charles Lambinon alias "Dumoulin" anvertraut. Sein ursprüngliches Ziel war es, rexistische Kämpfer vor möglichen Angriffen zu schützen. 

Eine "Geben und Nehmen"-Beziehung

Anfänglich hatte die DSI nur 78 Mitglieder und wenig Ressourcen und nur wenige Waffen. Lambinon rekrutierte nach und nach mehrere kleine Gruppen, die unter dem Vorwand der Selbstverteidigung politische Gegner, Mitglieder des Widerstands, Juden und Kriegsdienstverweigerer stellten. Die Betroffenen wurden ihres Besitzes beraubt oder "zum Reden" gebracht, bevor sie den deutschen Behörden (Sipo-SD, Geheime Feldpolizei, Feldgendarmerie) übergeben wurden. Je nach Ort und persönlichen Kontakten waren die Beziehungen zu den Anwohnern gut oder schlecht. Allmählich wurden sie enger und beruhten dabei auf "Gegenseitigkeit": einerseits konnte man eine Waffe tragen, musste aber andererseits bei Verhaftungen und Aktionen gegen den Widerstand teilnehmen.

Verschiedene Brigaden

Die DSI ist dabei in relativ kleinen "Brigaden" organisiert.

Darunter auch die Brigade A (La Louvière), eine Fortsetzung der "Bande Duquesne". Mit nur zwanzig Mitgliedern hat sie  dabei 307 Tote und Vermisste auf dem Gewissen. Die Brigade Z, die am Place Rouppe in Brüssel stationiert war, ist für die Terrorismusbekämpfung zuständig, in enger Zusammenarbeit mit der Dienststelle Jungclaus, verstärkt durch andere Brigaden. Um die Kriegskasse zu füllen, plünderte die Brigade Z am 30. August 1944 mehrere Brüsseler Juweliergeschäfte und tötete die Besitzer.

Bibliographie

De Jonghe, Albert. “La Lutte Himmler-Reeder Pour La Nomination d’un HSSPF à Bruxelles.” Cahiers d’Histoire de La Seconde Guerre Mondiale, 1984.

Maes, Philippe. Brigade A, Bande Duquesne : Quinze Mois de Terreur Policière Sur Le Centre. Vol. 13. Houdeng-Aimeries Houdeng-Goegnies Centre de recherches et de documentation régionales Présence et action culturelles. Section de Houdeng-Aimeries, 1993.

Conway, Martin. “Le Rexisme de 1940 à 1944 : Degrelle et Les Autres.” Cahiers-Bijdragen / Uitgegeven Door Navorsings- En Studiecentrum Voor de Geschiedenis van de Tweede Wereldoorlog, Centre de Recherches et d’Etudes Historiques de La Seconde Guerre Mondiale, no. 10 (1986): 5–55.


Um mehr zu erfahren...

283554 Artikel Rex Conway Martin
278733.jpg Artikel Kampftruppen Plisnier Flore
165211 Artikel Militärische Kollaboration De Wever Bruno
278733.jpg Artikel Paramilitärische Gruppen Plisnier Flore
276143.jpg Artikel Homicides commis par la résistance Thiry Amandine